meine Leistungen

Von einer Ernährungsberatung oder Prävention wird gesprochen, wenn Du komplett gesund bist und an keiner ernährungsbedingten Erkrankungen leidest, Dich aber im Bezug auf Deine Ernährung beraten lassen möchtest. Die Ernährungsberatung gibt Entscheidungshilfen bei Deinen selbstbestimmten Zielen. Sie ist dann sinnvoll, wenn Du eine Umstellung Deiner Ernährung anstreben oder einer ernährungsbedingten Erkrankung vorbeugen möchtest. 

Eine Ernährungstherapie kommt für Dich in Frage, wenn Du an einer ernährungsbedingten Erkrankung leidest.

Hier findest Du eine Reihe an Indikationen, für Die eine Ernährungstherapie in Frage kommen.

Die Ernärungstherapie erfolgt auf ärztliche Zuweisung mit einer Notwendigkeitsbescheinigung. Diese findet Ihr hier.

Bei einem gemeinsamen Rundgang in einem Lebensmittelladen Deiner Wahl, hast Du die Gelegenheit mir zahlreiche Fragen zu den Produkten sowie zum Thema Ernährung zu stellen. Erfahre so, auf was Du in Zukunft achten solltest! Erhalte Informationen über Lebensmittel,  Zutatenlisten und Nährwertangaben, gesunde Produktalternativen, Lebensmittel und ihre Produktion, Werbe- und Marketingfallen. 

Erfolgen nach Absprache.

häufig gestellte Fragen

Generell übernehmen gesetzliche Krankenkassen einen Teil der Kosten für eine professionelle Ernährungsberatung. Dabei ist entscheidend, ob aufgrund der Erkrankung des Patienten eine Notwendigkeit, also eine medizinische Indikation, vorliegt. 

Versicherte, die älter als 18 Jahre sind, erhalten einen Zuschuss von bis zu 85 %, maximal aber den Höchstbetrag, der von der jeweiligen Krankenkasse festgelegt wird.

Versicherte unter 18 Jahren erhalten einen Zuschuss von bis zu 100 %, maximal aber den Höchstbetrag, der von der jeweiligen Krankenkasse festgelegt wird.

Ob und in welcher Höhe Kosten für eine Ernährungsberatung/-therapie erstattet werden, erfragst Du bitte bei Deiner Krankenkasse.

Die Differenz zwischen den kalkulierten Kosten/dem Rechnungsbetrag und der zugesagten Bezuschussung ist Deine Selbstkostenbeteiligung. 

Falls Deine Krankenkasse keine Beteiligung zusagt, liegt der Selbstkostenanteil zu 100% bei Dir.

Um die Kostenübernahme bzw. -beteiligung der Krankenkasse zu beantragen, benötigst Du eine Notwendigkeitsbescheinigung , diese beinhaltet Gründe, warum Du eine Ernährungsberatung benötigst. Diese kannst Du einfach bei Deinem Hausarzt oder einem Facharzt erfragen.

Einen Kostenvoranschlag bekommst Du von mir. Diesen reichst Du zusammen mit der Notwendigkeitsbescheinigung bei Deiner Krankenkasse ein.

Nach etwa zwei bis drei Wochen erhälst Du von Deiner Kasse ein Schreiben, in dem Dir mitgeteilt wird, wie hoch die Beteiligung an den Kosten der Beratung ist.

Die Kosten für die Beratung sind nach oder vor jeder Beratungsstunde von Dir zu entrichten, Du gehst in Vorleistung. Nach Abschluss der Behandlung bekommst Du eine Abschlussrechnung, in der die einzelnen Daten, Dauer der Beratungen & gezahlten Beträge für die Krankenkasse nachvollziehbar aufgelistet sind.  Um die Bezuschussung zu erhalten, reichst Du diese bei der Kasse ein.

Wenn Du in Raten zahlen möchtst, sprich mich bitte vor dem ersten Beratungstermin darauf an, sodass wir diesbezüglich eine konkrete Vereinbarung treffen können.

Wenn es Dir wichtig ist, im Vorfeld die mögliche Kostenbeteiligung zu klären, solltst Du vor einer Terminvereinbarung Kontakt mit Deiner Krankenversicherung aufnehmen. Andernfalls können Beratungsbeginn und Antragsstellung parallel laufen.

Die Notwendigkeitsbescheinigung kann von Deinem Hausarzt, einem Internisten oder einem fachärztlichen Ansprechpartner z. B. Gastroenterologe, Endokrinologe, Gynäkologe etc ausgefüllt werden. Oder Du nutzt die hier hinterlegte Vorlage. Dein Arzt kann alternativ auch einen Überweisungsschein ausfüllen oder einen formlosen Zweizeiler (Attest) erstellen.

Die Zuweisung ist nicht an ein Quartal gebunden, sollte jedoch zeitnah bei Deiner Krankenkasse vorgelegt werden. Eine Kopie ist für mich.

Die Anzahl der Beratungen ist abhängig von Deiner Diagnose und den damit verbundenen Fragestellungen. Bitte entnehme den kalkulierten Aufwand Deinem Kostenvoranschlag. Die kalkulierte Zeit kann sich auf mehrere kürzere Sitzungen à 30 Minuten aufteilen oder auf weniger Sitzungen à 50-60 Minuten. Nicht jedes Beratungsgespräch dauert gleich lang – je nach Situation. Der Zeitabstand zwischen den Beratungen liegt im Schnitt bei ca. 2-8 Wochen.

Generell bezahlst Du am Ende jeder Sitzung, wofür Du eine Quittung/Rechnung von mir erhälst. Es ist auch möglich, den Gesamtbetrag vor Beginn der Beratungen zu zahlen. 

Am Ende der Therapie/Beratung erhälst Du die Rechnung (persönlich oder per Post), die dann bei der Krankenkasse einreicht wird.

Wenn Du in Raten bezahlen möchtest, spreche das bitte vor dem Ersttermin an, sodass wir diesbezüglich eine konkrete Vereinbarung treffen können.

Wichtig: Kann ein Termin nicht wahrgenommen werden, muss er min. 24 Std. vorher abgesagt werden. Bei Nichterscheinen ohne Absage wird der gebuchte Termin in Rechnung gestellt. 

Arbeite mit mir

hinterlasse mir Deine Kontaktdaten und wenn Du möchtest, Dein Anliegen. Ich melde mich gerne bei Dir…

Shopping Cart